3. Magnus-Hirschfeld-Tage
2014 in Sachsen

Ausstellung von komma
vom 14.5.-14.6. zum

Themenschwerpunkt: Prostitution

 

 In Hartha-Stadt
tut sich was:

1. heimlich,
2.
still,
3.
geheimnisvoll,
4.
geschichtsbewußt und
5.
künftig sehenswert!

Und
was
genau?

 

 

         
 

1. Im Moment befindet
sich in Gründung der

„Kunst-, Kultur-
und Geschichts-
Förderkreis
Hartha-Stadt“


Er wird sich dafür
einsetzen, daß das
"Kaiserliche
Postamt"

zu Hartha-Stadt
nicht nur wieder belebt wird, sondern in geraumer Zeit gänzlich
im alten Glanz erstrahlt.

 

Erste und zweite
Motiv der historischen PK-Serie
ist erschienen:


1. Motiv


2. Motiv

Weitere Motive
sind in Arbeit!

2. Das ehemalige "Kaiserliche Postamt"
zu Hartha-Stadt wird künftig ein
Kunst-, Kultur- und Geschichtszentrum!


...aktuelles Bild hier...

Ab Frühjahr 2014 sind erste öffentliche
Aktivitäten im "Kaiserlichen Postamt" geplant!

 

4. Historische Postkartenserie
(einzeln oder sechs Motive im Umschlag)
Der komplette Verkaufserlös
dient dem Werterhalt des

"Kaiserlichen Postamts"
.
 

 

Kontaktmöglichkeiten:
Info: 0176 -  69 225 66 7
hartha-projekt@gmx.de

3. Über alles - und nicht nur aus dem
"Kaiserlichen Postamt" zu
Hartha-Stadt wird künftig der neue
 "Harthaer Nachrichten-Bote"
ausführlich berichten!

Sie wollen das Projekt unterstützen?
Dann werben Sie bitte hier!
Die 1. Ausgabe ist in Planung und erscheint im Rahmen des 110. Jubiläums der Eröffnung des Kaiserlichen Postamts zu Hartha-Stadt am 1. Oktober 2014.

 

5. Erste Ausstellungen
im Jahre 2014 u.a.:
Vielseitige Bildmotive aus
Tausenden Briefmarken.


Foto: Guido Wolff

Stefan Merkt präsentiert:"Stampagen"
...Kleiner Einblick hier...

Eine Kunst-Ausstellung
der besonderen Art!

 

Bleiben Sie also schön neugierig!
...die Weltnetzseiten sind komplett NEU im Aufbau...

 
 
Die nächsten Infos zum Kunst- Kultur-
und Geschichtsprojekt
„Kaiserliches Postamt“
(auf dieser Homepage und dann im neuen Gewand)

gibt es hier zum 790. Jubiläum der
Ersterwähnung Harthas
am 30. September 2013!

 

SUCHE!   SUCHE!   SUCHE!

Wir suchen für eine künftige
Dauerausstellung zur Harthas Stadtgeschichte,
alles, was mit Hartha in Verbindung gebracht werden kann:

> Postkarten und Bilder und Fotos
aus Vergangenheit und Gegenwart
>
Briefmarken und Briefumschläge
(mit Hartha-Stempel oder an Harthaer Bürger und/oder Firmen gerichtete Briefe, Postkarten, Rechnungen und Papiere aller Art)
>
  Zeitungen und Ausschnitte
(Beträge aller Art, Anzeigen zu Geburt, Hochzeit,
Jubiläen bis hin zu Todesanzeigen)

>
Bücher > Broschüren
>
alles mögliche an Gegenständen, die vom hiesigen Handwerk oder von Bürgern stammen
>
und viel mehr ...

 


Kontaktmöglichkeiten:
Info: 0176 – 75 22 33 30
hartha-projekt@gmx.de

Impressum